Eine schonende Vorgehenweise

Während manche Erkrankungen rein medikamentös oder physiotherapeutisch behandelt werden können, benötigt es bei anderen krankhaften Gefäßveränderungen minimal-invasive Maßnahmen, die jedoch unmittelbar während der Untersuchung durchgeführt werden können. Dies ist eine besonders schonende Vorgehensweise, da der Patient nur eine örtliche Betäubung benötigt, um erst die Diagnose zu stellen und unmittelbar im Anschluss die Genesung in die Wege zu leiten.

Mögliche Maßnahme während der Untersuchung:

  • Erweitern des Gefäßes mit einem Ballon
  • Implantieren einer Gefäßstütze (Stent)
  • Direkte Gabe von Blutgerinnsel-auflösender Medikation in die Vene
  • Verödung von Venen

Weitere Leistungen

Prävention

Die Lebensweise in unserem Kulturkreis begünstigt leider schon in jungen Jahren Gefäßveränderungen durch Fett-und Kalkeinlagerungen.

Lesen Sie weiter
Diagnostik

Neben Blutdruckmessung und Messungen der Mikrozirkulation besteht auch die Möglichkeit der Kathetheruntersuchung.

Lesen Sie weiter
>> Hier gehts zur Leistungsübersicht

  • Kardiologie / Herzdiagnostik
  • Pulmologie / Lungendiagnostik
  • Angiologie / Gefässdiagnostik
  • Sportmedizin / Leistungsdiagnostik
Zur Übersicht

Check Up's

Zur Übersicht der Check-Up's

Themen

Links